Wer bin ich?

Wer bin ich? Was kann ich? Was will ich?

Die Zeit um Neujahr herum bringt es mit sich, dass man sich Gedanken über die eigene Vergangenheit und Zukunft macht.

Am Anfang des Jahres gilt es, sich zu sortieren und einen Ausgangspunkt für den weiteren Weg zu finden.

Manfred Bieschke-Behm, Gründer des Netzwerks für Depression und Ängste Berlin-Brandenburg (SHN) und Dipl.-Psych. Thomas Lang wollen diese Fragen im Rahmen eines Workshops kreativ mit den Teilnehmern bearbeiten.

Die Veranstaltung richtet sich primär an Menschen, die unter Ängsten und Depressionen leiden und für die Selbstzweifel zum täglichen Leben gehören, ist jedoch auch offen für Menschen, die präventiv an ihrem Selbstwert arbeiten wollen. Lebenswerte Ziele tragen zur psychischen Gesundheit bei.  Das gilt für Menschen mit und ohne Diagnose.

Die beiden Trainer stellen ihren neuen Ansatz des „Identitäts-Coachings“ vor, erläutern die Schritte des Seminars und stehen Rede und Antwort für weitere Fragen.

Termin hierfür: Do, 12. Januar  19 – 20 Uhr
Ort:  Selbsthilfekontaktstelle im Nachbarschaftsheim Mittelhof – Villa Mittelhof, Balkonzimmer – Königstr. 42/43, 14163 Berlin – Tel. 80 19 75 14 – eMail: selbsthilfe@mittelhof.org – Internet: http://www.mittelhof.org Info-Veranstaltung Teilnahme: Kostenfrei – Anmeldung: 80 19 75 14 oder: selbsthilfe@mittelhof.org

This entry was posted in News und Tips and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort