Training just in time

Der Begriff “just in time” kommt aus der Wirtschaft und beschreibt einen Prozess, bei dem etwas orientiert an der tatsächlichen Nachfrage hergestellt wird, anstatt es im Übermaß, verbunden mit zusätzlichen Kosten,  zu produzieren und zu lagern.

In der Vergangenheit kam es vor, dass das eine oder andere Training in Stressprävention oder Sozialer Kompetenz abgesagt wurde, weil die Teilnehmerzahl zu gering war. Umgekehrt gab es aber auch Fälle, dass Interessenten abgesagt werden musste, weil der Kurs bereits voll war.

In Zukunft wird es so sein, dass die Trainingstermine verhältnismäßig kurzfristig an den tatsächlichen Bedarf angepasst werden.

Sie interessieren sich für Easy Stressmanagement oder würden gerne am Gruppentrainings sozialer Kompetenz (Stressprävention durch soziale Kompetenz) teilnehmen? Dann senden Sie mir einfach per Mail eine Anfrage. Wenn eine ausreichende Anzahl von Anfragen vorliegt, mache ich Ihnen Terminvorschläge. Hat sich die Gruppe der Interessenten auf einen Termin geeinigt, veröffentliche ich diesen und wer mag, kann bis zum Ende der Anmeldefrist noch hinzustoßen (vorausgesetzt es gibt weitere freie Plätze).

Und lässt sich der Just in Time Ansatz auch im täglichen Leben nutzen? Selbstverständlich. Grundlage jedes tauglichen Zeitmanagements ist die Zeitanalyse, eine Komponente, die häufig vernachlässigt wird.

Sie meinen, Sie können “aus dem Bauch” abschätzen, wie lange Sie für sportliche Aktivitäten, häusliche Renovierungsarbeiten oder einen Einkauf brauchen? Wenn das stimmt, gratuliere ich Ihnen. Nicht selten ist man erstaunt, wenn man die ganze Sache “wissenschaftlich” angeht und… misst.

Zeitmanagement ist oft zum Scheitern verurteilt, weil Methoden angewandt werden, ohne eine gründliche Analyse vorgeschalten zu haben. Nehmen Sie sich also diese Zeit und betrachten Sie über einen repräsentativen Zeitraum, womit Sie Ihre Zeit “verschwenden”. Und erst wenn Sie diese Daten vorliegen haben, beginnen Sie mit der Eisenhower-Methode, planen Sie Pufferzeiten ein und lernen Sie Nein sagen.

Indem Sie mehr über sich und Ihre Zeit lernen, können Sie Ihre Ziele leichter und entspannter erreichen. Sie rennen weniger in die Frustrationsfalle, die zuschnappt, wenn trotz aller Planung, die To-Do-Liste wieder nicht komplett abgehakt wurde. In der Konsequenz macht Ihnen Zeitmanagement plötzlich Freude, weil Sie merken, dass es Sinn macht und erfolgreich ist.

Also: Schreiben Sie auf, wie viel Zeit Sie wofür benötigen. Machen Sie das über mindestens eine Woche. Über all das, was danach kommt, sprechen wir im Training – just in time.

 

This entry was posted in News und Tips and tagged , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort