Selbst-Dating gegen Stress

Die meisten Menschen wissen, daß es Ihnen gut täte hin und wieder Sport zu machen oder ein Entspannungsverfahren wie Autogenes Training oder Progressive Muskelrelaxation zu lernen. Auch gemeinsame Zeit mit guten Freunden oder ein Wellness-Wochenende stehen nicht zur Diskussion, wenn es um den Nutzen für die eigene Gesundheit und Work-Life-Balance geht.

Das Problem ist nur wann? Tagsüber hält einen der Job in Trab. Am Abend und am Wochenende verlangt die Familie Aufmerksamkeit. Und dann gibt es ja auch Krankheiten und Unfälle, auf die man schnell reagieren soll. Da ist es nicht immer einfach, diese Stunde für Sport oder Entspannung zu reservieren oder sich gar einen ganzen Tag nur für sich selbst frei zu nehmen.

Das Problem kann nicht einfach, aber sicher gelöst werden. Tatsächlich hat jeder Mensch gleich viel Zeit. 24 Stunden am Tag. Manche Dinge werden darin erledigt, andere bleiben liegen. Schauen Sie sich einfach an, wofür Sie ihre Zeit verwenden und stellen Sie sich die Frage, warum sie dafür Zeit haben, aber nicht für sich? Die Antwort darauf, egal wie sie im Detail ausfällt, besteht im Kern darin, daß ihn diese Sachen besonders wichtig erscheinen und sie sich deshalb Zeit reservieren.

Doch was kann langfristig wichtiger sein als die eigene Gesundheit? Um mehr Zeit für sich selbst zu haben, kann man im ersten Schritt einfach nur verstehen, daß das Aufschieben der eigenen Erholung letztendlich weder Ihnen selbst, noch der Familie, noch ihrem Chef und ihren Kollegen wirklich nutzt. Früher oder später zahlt man die Zeche doppelt und dreifach.

Ein Beispiel: Statistiken belegen eindeutig, daß eine verschleppte psychische Erkrankung wie Depression oder Burn-Out, um so schlechter kuriert werden kann, je später sie diagnostiziert und behandelt wird. Das gilt für die meisten Krankheiten. Je länger sie warten, um so länger braucht auch der Heilungsprozeß. Und das gilt übrigens auch für Stress. Je länger sie die Erholungsphase aufschieben, um so mehr Zeit brauchen Sie, um wieder zu Kräften zu kommen. Wenn Sie also meinen, daß sie erst das Projekt beenden oder erst die Beförderung bekommen und dann etwas für sich tun werden, so ist das eine Milchmädchen-Rechnung. Stressmanagement wirkt am besten, wenn es gleichmäßig über den ganzen Tag verteilt wird. Kleine Wohltaten zwischendurch sind effektiver als eine große Genuß-Belohnung nach Wochen oder Monaten. Das ist übrigens auch die Erklärung, warum es bei einem Burn-Out nicht reicht, einfach mal 2 Wochen Urlaub zu machen.

Die Lösung besteht darin, sich wieder wichtig zu nehmen und ein Date mit sich selbst zu vereinbaren, an dem man sich entspannt und den Stress losläßt. Das ist tatsächlich der wichtigste Termin der Woche für Sie. Priorität 1 mit Sternchen sozusagen. Entsprechend tragen Sie diesen Termin in ihren Kalender, in Outlook oder ins Moleskin-Büchlein oder was auch immer ein. Mit einem Ausrufezeichen dahinter. Dieser Termin kann nicht verschoben werden.  Er ist die Grundalge für alles andere: Die glückliche Familie, die gut erzogenen Kinder, die Karriere und das Lebensglück im Allgemeinen. Viel Entspannung. Viel Erfolg. Viel Glück.

This entry was posted in News und Tips and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort