Richtig Entscheiden mit der JAJAJA-Technik

Soll ich an dem Stressmanagement-Kurs teilnehmen oder nicht? Soll ich den Arbeitsplatz wechseln? Wohin fahren wir im nächsten Urlaub? Das Leben ist voller Entscheidungen. Der eine entscheidet mit dem Bauch, der andere zimmert sich Checklisten und versucht, nichts außer Acht zu lassen. Das Ergebnis fällt trotzdem nicht immer so aus, wie man sich das wünscht. Wie schön wäre es doch, wenn man in die Zukunft blicken könnte, um dann im Hier und Jetzt die richtige Entscheidung zu treffen.

Nun die Gabe der Hellsicht ist tatsächlich niemanden gegeben. Hinterher ist man meist schlauer. Doch es gibt brauchbaren Ersatz für übernatürliche Kräfte: Erfahrung! Um die richtige Entscheidung zu fällen, lohnt sich ein Blick in den Erfahrungsschatz der Menschheit. Welche Entscheidungen haben sich in der Vergangenheit für viele Menschen als positiv herausgestellt? Die Antwort ist simpel. Sie lautet JA.

Fragt man Menschen, was sie in ihrem Leben bereuen, welche Entscheidungen also falsch gewesen sind, ist die Antwort sehr klar. Man bereut, was man nicht gemacht hat. Und man liegt eher  langfristig richtig, wenn man JA zu einer Herausforderung sagt. Man bereut nicht die falschen Entscheidungen, sondern jene, die man nicht getroffen hat.

“Ich hätte mich damals für die Führungsposition entscheiden sollen”, “Ich hätte Peter noch eine Chance geben sollen”, “Hätte ich bloß dieses Buch geschrieben”. So denken Menschen, die das Risiko scheuten und sich für die Komfortzone entschieden. Auch eine Entscheidung. Stimmt, denn letztendlich kann man sich nicht nicht entscheiden. Und trotzdem gilt, man hadert eher wegen dem, das man nicht gewagt hat, als wegen Dingen, die man sich zugetraut hat und mit denen man gescheitert ist. Es mag paradox klingen, aber letztendlich ist das Ergebnis zweitrangig. Scheitern kann glücklich machen. Am Ende kommt es darauf an mitzuspielen. Wer wagt, gewinnt. Es stimmt tatsächlich.

Hier nun ein Mini-Leitfaden für langfristig glückliche Entscheidungen:

1. Genießen Sie ihr Komfortzone (eine Weile)
2. Schauen Sie der Angst dann ins Gesicht
3. Denken Sie mit einem Lächeln an die Chance, die vor ihnen liegt
4. Sagen Sie innerlich laut JA, JA, JA (durch die Wiederholung wird es überzeugender)
5. Machen Sie den Schritt

Punkt 4 und 5 kann man auch vertauschen, denn das Entscheiden bringt positive Energie zurück.

Um welche Entscheidung ging e noch am Anfang dieses Artikels?

Am 17. und 18. Oktober bietet sich Gelegenheit zu “Easy Stressmanagement für Führungskräfte”. Einem Entspannugskurs für Entscheider.

 

This entry was posted in Allgemein, News und Tips and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort