Ciao Bella Stress

Zeit ist kostbar. Für viele Menschen sogar kostbarer als Geld oder andere materielle Vergünstigungen. Wen verwundert es da, daß Glücksexperten raten, Geld in Zeitgewinn zu investieren. Kaufen Sie sich keinen neuen Perserteppich, sondern engagieren Sie lieber jemanden, der den alten saugt. Delegieren lautet eine der wichtigsten Regeln des Zeitmanagement. Gemeinsam ist man stark. Doch irgendwann kann man auch nicht mehr delegieren. Entweder es fehlen die Menschen, die die Arbeit für einen machen können, oder die Aufgabe ist so komplex, daß kein anderer sie ohne lange Einarbeitung übernehmen kann. Was nun?

Eliminieren Sie. Trennen Sie sich von Aufgaben, Dingen und Menschen. Machen Sie einfach weniger. Setzen Sie Prioritäten und ziehen Sie die revolutionäre Konsequenz. Sagen Sie “Cia0 Bella Stress.”

Trennung ist nie einfach, gerade dann nicht, wenn es sich um die Aufgabe von Gewohnheiten handelt. “Das haben wir schon immer so gemacht.” Dieser Satz klingt wie eine düstere Prophezeiung in einer Welt, in der sich die Dinge immer schneller ändern. Beständigkeit ist nur dann gut, wenn sie etwas von Wert schafft. Es kann sich aber auch um die Verkleidung eines Zeitdiebs und der Konterrevolution handeln.

Wenn man unter Zeitdruck leidet, permanent im Stress ist und schon alle Ratgeber zu Zeit- und Stressmanagement gelesen hat, wenn alle Reformen im Sande verliefen, hat man keine Wahl mehr. Pardon, man hat natürlich die Wahl, was man eliminieren und revolutionieren möchte, nicht jedoch ob oder ob nicht. Die wichtigste Regel des Zeitmanagements lautet also verabschieden Sie sich von dem, was Ihnen die Zeit stiehlt. Was fällt Ihnen spontan ein? Surfen im Internet? Das Engagement in der Berufsgenossenschaft, vegetarisch Kochen…? Sie werden natürlich auf schöne Dinge stoßen, die ihren Reiz haben. Deswegen halten Sie ja daran fest. Machen Sie sich bewusst, daß diese angenehmen Dinge sie aber ihrerseits festhalten. Sie verhindern, daß sie ein besseres, stressfreies Leben führen.

Machen Sie nun eine Liste all der Dinge, die sie im Laufe einer Woche machen. Schätzen Sie die Dauer dieser Tätigkeiten. Und nun fangen Sie an zu streichen. Werfen Sie zu Anfang 30% der angenehmen Aktivitäten auf den Misthaufen ihrer Geschichte. Auch wenn es weh tut. Wagen Sie den Schritt zu mehr Autonomie. Veränderung, auch solche die sehr positive Konsequenzen nach sich zieht, ist selten leicht. Es darf auch ein bisschen wehtun, denn es ist eine Revolution, in der das Alte vergeht und das Neue kommt. Bella Ciao, Bella Ciao, Bella, Ciao,Ciao, Ciao, Viva la Revolution! Zu welchen 3 Dingen sagen Sie heute schon Ciao?

Revolution kommt von “Umkehr”. Die Regeln für eine erfolgreiche Revolution lauten: Kenne dein Ziel (Inneres Gleichgewicht). Suche dir Gleichgesinnte (Workshop Stressprävention). Werde aktiv (Teilnehmen). Gemeinsam Attackieren Sie sinnlose Meetings. Weg damit! Gemeinsam Attackieren Sie Facebook, Twitter und Co. Weg damit! Gemeinsam Attackieren Sie chaotische Büros, Schreibtische und Wohnungen. Weg damit!

Vielleicht merken Sie ja schon, daß eine Revolution auch Spaß machen kann. Mehr Spaß und auch eine grundlegende Veränderung wäre vielleicht die Teilnahme am Kurs für Stress-Revolutionäre “Easy Stressmanagement Kompakt”. Die Zeit ist reif. Die Termine finden sie hier. Werden Sie aktiv. Ciao Bella!

This entry was posted in News und Tips and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort