Reisen bildet…und stresst! Stressmanagement Light!

In einer globalisierten Welt wird Reisebereitschaft vorausgesetzt. Gerade in den gehobenen Positionen des Managements gilt die Devise: Wer nicht fliegt, der fliegt. Auftrieb für die Karriere zeichnet sich ab, wenn man bereit ist jederzeit einsatzbereit um die Welt zu jetten.

Schade nur, dass wir Menschen von unserer körperlichen Konstitution gewissen Einschränkungen unterworfen sind, die die moderne Wirtschaftswelt nicht vorsieht. Der Sprung über die Zeitzonen führt nicht selten in stressreiche Sackgassen, besser bekannt als Jetlag.

Untersuchungen belegen, dass die rasenden Geschäfte in fernen Ländern unter Konzentrations- und Entscheidungsmängeln leiden. Der Jetlag umnebelt Verstand und Motivation und treibt Menschen zu wenig innovativen Handlungen. Doch es gibt Möglichkeiten, den natürlichen Reise-Burn-Out einigermaßen zu begrenzen.

Erste Regel: Machen Sie sich bewusst, dass sie nach 10 und mehr Stunden Flug in einen anderen Teil der Welt nicht im Vollbesitz ihrer körperlichen und psychischen Kräfte sein können. Nehmen Sie sich die Zeit, um anzukommen.

Bei Reisen nach Osten sind das ungefähr 1,5 Tage pro überflogene Zeitzone. Etwas schneller geht es Richtung Westen. Hier reicht 1 Tag pro Zeitzone.

Licht ist DER Schlüssel für die Angleichung des Biorhythmus an ihr Zielland. British Airways bietet hier ein hilfreiches Online-Tool an, das Ihnen sagt, wann sie sich am besten Stressmanagement Light gönnen.

Und wenn all das nicht hilft oder ihr Zeitmanagement Ruhe gerade nicht vorsieht, gönnen sie sich eine Tasse Kaffee…oder auch zwei….oder drei, vier, fünf…

Das Koffein hilft ihnen über einen längeren Zeitraum einigermaßen wach zu bleiben und wenigstens leistungsfähig zu erscheinen. Aber auch hier kommt es auf die Dosis an. Experten empfehlen pro Stunde eine kleine Tasse Kaffee. Die Wirkung setzt ungefähr nach 15 Minuten ein und dauert circa eine Stunde an.

Besonders gesund ist das vielleicht alles nicht, doch es hilft wohl erst einmal wieder zurück Nachhause zu kommen. Langfristig wäre vielleicht ein Kurs in Easy Stressmanagement inklusive Zeitmanagement, Zieldefinition, Tipps zur gesunden Ernährung und Burn-Out-Prophylaxe nützlich. Frei nach dem Motto: Wieder Zuhause, aber schon wieder bei sich?

Keine Frage dass Unternehmen, die ihre Mitarbeiter Businessklasse ans Ende der Welt beamen, auch darauf fliegen…

Weitere Artikel:

This entry was posted in News und Tips and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort