Don’t worry – Schreib’s auf!

Stressmanagement ohne spezielle Beachtung des Schlafes ist wenig zielführend. Das Drittel des Lebens, das wir im Bett verbringen, hat große Bedeutung für die Stressprävention. Hier gewinnt man die Energie, um den Belastungen des Tages erfolgreich zu begegnen. Work-Life-Balance ist zu einem Großteil auch die gesunde Balance zwischen erholsamen Schlaf in der Nacht und herausfordernden Aufgaben am Tag.

Viele Menschen klagen über Schlafprobleme. Den Hintergrund bilden nicht selten Probleme, die einem den Schlaf zu rauben scheinen. Nächtliches Grübeln verhindert die Erholung…zu Lösungen führt es selten.

Eine einfache Übung kann hier schnell Erleichterung bringen: Schreib’s auf!

Wenn Sie gut schlafen und die Probleme wenigstens für eine Nacht vergessen wollen, machen Sie einfach folgendes:

1. Nehmen Sie sich ein Blatt Papier und einen Stift.
2. Schreiben Sie auf, was Sie bedrückt.
3. Schreiben Sie unter jedes Problem, was Sie tun können, um es zu lösen (1 – 3 Ideen genügen).
4. Legen Sie das Blatt mit Problem und Lösungen neben das Bett.

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass diese einfache Fixierung von Problemen verbunden mit der Notiz von möglichen Lösungen ihr Bewusstsein entlastet und dabei hilft los zu lassen. Es ist als würden Sie Ihrem Unterbewusstsein zeigen, dass es sich entspannen darf. Grübeln ist überflüssig. Sie haben jetzt einen Plan und sind damit auf gutem Weg.

Wenn Sie Ihre Einschlafphase noch zusätzlich verkürzen wollen, beschäftigen Sie sich in Gedanken nun einfach mit etwas Schönem. Wie wäre es mit einem geplanten Urlaub oder einem Hobby, dem Sie demnächst wieder nachgehen werden……

In der Ruhe liegt die Kraft, heißt es. Richtig. Und im Schlaf liegt die Quelle der Stressprävention. Den Baum der Möglichkeiten des Easy Stressmanagements mit all seinen Zweigen wie Zeitmanagement, positivem Denken, klaren Zielvereinbarungen, Achtsamkeitsübungen, Genusstraining, Konfliktmanagement, Kreativitätstechniken, Problemlösestrategien und vielem mehr erklimmen wir gemeinsam – ausgeruht – im Workshop am 28. und 29. März.

This entry was posted in News und Tips and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort