Tatendrang allein…

Alle Jahre wieder sind die ersten Tage im neuen Jahr mit viel Aufbruchsstimmung verbunden. Die Motivation ist hoch. Die Situation ist mit dem Ende eines Seminars zu vergleichen. Die Teilnehmer haben viele Informationen aufgenommen, sie konnten sich zu ihren individuellen Themen austauschen und sie haben Rezepte erhalten, die anstehenden Aufgaben zu bewältigen. Alle sind voller Tatendrang.

Damit die Umsetzung aber auch tatsächlich gelingt, reicht Startmotivation allein nicht. Neben einer guten Strategie, bedarf es vor allem eines: Kontinuierliche Hilfe und Unterstützung von anderen!

Aus gutem Grund bedanken sich erfolgreiche Menschen bei ihren Teams, ihrer Familie oder anderen wichtigen Weggefährten, wenn sie die Früchte des Erfolgs ernten und beispielweise einen symbolträchtigen Preis in Empfang nehmen. Manches davon mag lediglich Propaganda und der Etikette geschuldet sein. Im Kern verweist die Dankbarkeit für die empfangene Hilfe aber auf ein zentrales Merkmal jeglichen individuellen Erfolges: Die Unterstützung durch andere.

Einzelkämpfer haben es schwer. Besser ist es also Ihre Ziele 2014 mit anderen abzustimmen. Sprechen Sie mit möglichst vielen Menschen über ihre Vorsätze und lassen Sie Bedenken und Kritik zu – besonders dann, wenn sie von Menschen kommt, auf deren grundsätzliche Verbundenheit Sie zählen können. Der Tenor dieses Dialogs könnte lauten: Motivation ist gut, doch Feedback ist besser. Tatsächlich belegen zahlreiche Studien, dass “Positives Denken” allein Misserfolge vorprogrammiert, während eine offen Diskussion über mögliche Hindernisse und deren Bewältigung die Erfolgswahrscheinlichkeit steigert.

Wer hat Ihnen in der Vergangenheit die Wahrheit gesagt, auch wenn es teilweise schmerzlich war? Wer hat sich ehrlich für Ihre – wenn auch seltsamen – Ideen interessiert?

Suchen Sie den Austausch mit diesen Menschen!

Doch was ist zu tun, wenn diese Ratgeber aus irgendwelchen Gründen im Moment nicht ansprechbar sind?

Dann stellen Sie sich vor, was diese Menschen empfehlen würden. Am besten Sie machen heute noch eine Liste von Personen, deren Urteil Sie schätzen. Reflektieren Sie ihr Ziel und fragen Sie sich, was Ihren Freunden auffallen könnte. Einer nach dem anderen.

Als Ergebnis gelangen Sie so zu folgendem:

a) Einem geläuterten, realistischen Ziel
b) Einer praktikablen Strategie, um dieses Ziel zu verfolgen
c) Wichtigen Hinweisen, um kritische Situationen zu bewältigen
d) “Geerdete” dauerhafte Motivation, die anhält und wächst (anstatt mit den ersten Rückschlägen zu verpuffen)
e) Fruchtbaren, ehrlichen, lebendigen Beziehungen

Und wenn Sie dann am Ende diesen Jahres Rückschau halten wird es wie bei vielen erfolgreichen Menschen sein: Triumph und Demut, Stolz und Dankbarkeit mischen sich.

Bestandteil meiner Workshops und der darin enthaltenen Transfersicherung (= Umsetzung der Seminarinhalte im Alltag) ist die Anregung von informellen Coaching-Gruppen. Die Teilnehmer besprechen sich nach festgelegten Zeitabständen über ihre Erfahrungen und geben sich Tipps für das weitere Vorgehen.

Ich wünsche ein erfolgreiches 2014!

This entry was posted in News und Tips and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort