Gut schlägt Sehr gut: 3 Tipps gegen Perfektionismus

Erforscht man die Ursachen einer hohen Stressbelastung, findet sich gleich nach den bekannten Kommunikationsdefiziten der Hinweis auf Perfektionismus. Wer viel zu tun hat und dann auch noch alles sehr gut machen will, tritt mit Sicherheit in die Stressfalle. “Nobody is perfect” lautet das Motto von Menschen, deren Stressmanagement funktioniert.

Wer sich diesem Ideal anzunähern will….kann das, indem er folgende Empfehlungen umsetzt:

1. Machen Sie bewusst kleine Fehler! Für Menschen mit Hang zum Perfektionismus ist so etwas ein Graus. Es kostet sie viel Selbstüberwindung. Ängste vor Gesichtsverlust und Bestrafung müssen überwunden werden. Mut (!) zur Lücke und zum Fehler, heißt es mit gutem Grund. Der positive Effekt dieser Übung: Man lernt, dass einem “nicht der Himmel auf den Kopf fällt”, wenn man menschlich fehlerhaft ist. Gehen Sie es langsam an: Ein klitzekleiner Fehler ist tolerierbar und macht Sie sympathischer

2. Loben Sie andere für Fehler! Sie haben richtig gelesen. Wir tendieren dazu, Menschen für Resultate zu belohnen. Tatsächlich ist diese Vorgehensweise fatal. Sie zerstört zwischenmenschliche Beziehungen und hemmt Lernprozesse! Wenn Sie loben möchten, dann loben Sie die Motivation und den Fehler! Paradoxerweise führt das langfristig auch zu besseren Ergebnissen.

3. Schauen Sie um 14.35 Uhr auf die Uhr. Dann stehen die Zeiger etwa so, wie es das Pareto-Prinzip mit Blick auf Aufwand und Ergebnis prophezeit. Konkret: Gute Ergebnisse sind schnell mit relativ wenig Aufwand zu erzielen, sehr gute Ergebnisse verlangen ein erhebliches Maß an Extraaufwand. Perfektionismus kostet Zeit, Energie und Nerven. Dabei gilt: Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss!

Vielleicht denken Sie jetzt, dass das doch recht gute Tipps sind? Mag sein, doch ich bin mir fast sicher, es gibt noch den einen oder anderen besseren. An dieser Stelle forschen wir nicht danach, denn durch das Tun und Ausprobieren dessen, was wir haben, können wir schon auf gute Ergebnisse hoffen. Und das alles entspannt, stressfrei, so easy wie die meisten Tipps im gleichnamigen Seminar Easy Stressmanagement”.

This entry was posted in News und Tips and tagged , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort