2 für 1: Stressprävention für Männer

In vielen Studien zeigt sich, daß besonders Frauen über zunehmend Stress klagen. Einer der Gründe mag die hohe Belastung sein, die Frauen durch Anforderungen in Beruf und Privatleben ausgesetzt sind. Sie bestehen Herausforderungen am Arbeitsplatz und sind bemüht, auch als Partnerin und Mutter oft mehr als 100% zu bringen. Eine andere Erklärung zielt auf Geschlechter-Stereotype ab. Nach wie vor hält sich die Auffassung in der Gesellschaft, daß Frauen weniger belastbar sind und eher dazu neigen, über ihre Gefühle zu sprechen. Von Männern wird erwartet, daß sie die Zähne zusammenbeißen und den Schmerz herunterschlucken. Wer einen Kurs in Stressmanagement besucht, dem droht das Label „Weichei“.

Doch was man nicht wahrhaben will, verliert dadurch nicht an Bedeutung. Auch Männer haben Stress. Was ihnen vielerorts noch fehlt, ist der Mut, sich dazu zu bekennen und etwas Nützliches dagegen zu tun. Der Griff zur Flasche als Stresslöser ist sozial akzeptiert. Der Schritt in einem Präventionskurs eher nicht.

Glücklicherweise ändern sich die Zeiten. Wenn erfolgreiche und berühmte Persönlichkeiten wie Robbie Williams über ihren Burn-Out sprechen, so hat das Signalwirkung für die Gesellschaft. Auch und gerade erfolgreiche Menschen können am Stress zerbrechen. Schließlich handelt es sich bei Ihnen um Persönlichkeiten mit hohem Anspruchsniveau. Sie geben sich nicht mit Mittelmaß zufrieden. Sie wollen zu den besten gehören und Höchstleistung bringen. Damit dies auch dauerhaft gelingt, gibt es Methoden des Selbstmanagements, die auch in Stresspräventionskursen geübt werden. Ein Workshop in Stressmanagement ist damit kein Eingeständnis von Schwäche. Er bedeutet eher, daß sich jemand für einen dauerhaften und nachhaltigen Erfolg in Beruf- UND Privatleben präpariert.

Eines Tages wird dieses Denken in der Gesellschaft Gang und Gäbe sein. Noch besteht die Chance für alle Männer, die zwar erfolgreich sein, dafür nicht mit gesundheitsschädlichem Stress bezahlen wollen, zur Avantgarde zu gehören. Es ist eine Chance auf eine neue und gesunde Art und Weise Mann und vielleicht sogar Führungskraft zu sein.

Frank Sinatra singt „I did it my way”. Er untermauert in diesem Lied, daß ein wahrer Mann, seinen eigenen Weg gehen sollte, auch wenn es Widerstände gibt. Der Kurs Easy Stressmanagement hilft Männern dabei in doppelter Weise. Er bedeutet Widerstand gegen überholte Normen und er zeigt auf, wie man in Zukunft konstruktiv mit Widerständen umgehen kann. Das alles geschieht sehr praktisch. Natürlich geht es bei dem Kurs auch um Emotionen und Motivation. Tatsächlich lernen die Teilnehmer aber auch, was gegen Stress ganz praktisch hilft. Man(n) lernt, übt und entwickelt sich gemeinsam im Austausch weiter.

Der Kurs Easy Stressmanagement ist deshalb auch kein reiner Männerkurs. Männer und Frauen sind unterschiedlich, doch die Unterschiede sind wissenschaftlich betrachtet nicht so groß, wie uns die Mythen von Mars und Venus weismachen wollen. Im Kurs haben Männer und Frauen die Chance, ihre Herausforderungen zu vergleichen und gemeinsam neue Lösungen zu finden. Das kann wiederum auch zu einer besseren Kommunikation zwischen den Geschlechtern und indirekt eben auch zu weniger Stress und mehr Work-Life-Balance beitragen.

Am 30.05. ist Herrentag. Am 01. Und 02. Juni auch. Easy Stressmanagement für Männer und Frauen.

Als kleine Motivationsschub können die Damen einen Freund kostenfrei in den Kurs mitbringen und der beste „Kumpel“ eines Mannes, der teilnimmt, kann sich ebenso kostenfrei auf ein gesünderes Leben vorbereiten.

This entry was posted in News und Tips and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort